Kommunikation

Strom zu niedrigen Preisen mit einer Prämie für Neukunden

Der Wechsel des Stromanbieters kann in vier Schritten online durchgeführt werden. Zunächst müssen Sie einen neuen, günstigen Stromanbieter finden. Dies setzt voraus, dass Sie Ihren Jahresverbrauch kennen. Diese kann auch aus Ihrer letzten Stromrechnung abgelesen werden. Im Internet gibt es viele Strompreisrechner, mit denen Sie die Preise vergleichen können. Sie können sich auch direkt an das Unternehmen oder ggf. an den Stromversorger wenden.

Vorauszahlung und Benachrichtigungsfrist

Vor dem Wechsel des Stromanbieters sollte unbedingt das Kleingedruckte gelesen werden. Laufzeiten von mehr als einem Jahr, Kautionszahlungen, Strompakete und Vorkasse sollten ebenfalls vermieden werden. Stattdessen sollte kurzen Kündigungsfristen eine große Bedeutung beigemessen werden. Ist Ökostrom für Sie besonders wichtig? Dann sollten Sie unbedingt Dichtungen wie Grüner Strom oder ok-Power in Betracht ziehen. Ein Strompreisvergleich für den Eigenverbrauch ist im Internet sehr einfach möglich.

Wenn der vorgenannte erste Schritt vollständig abgeschlossen ist, können Sie zum zweiten Schritt übergehen. Im zweiten Schritt müssen Sie sich für einen Stromanbieter entscheiden, damit Sie anschließend einen Stromvertrag abschließen können. Um den Online-Stromvertrag abschließen zu können, müssen Sie den Namen des Netzbetreibers sowie des bisherigen Lieferanten angeben. Außerdem müssen Sie die Zählernummer, den letzten Jahresverbrauch und die Kundennummer angeben, die Sie bei Ihrem letzten Lieferanten hatten.

Die Zählernummer kann dem Stromzähler entnommen werden. Die Kundennummer finden Sie auf der Jahresrechnung. Der Zähler wird nur an dem Tag abgelesen, an dem der Zähler gewechselt wird. Der neue Lieferant wird Sie jedoch sofort benachrichtigen. Der nächste Schritt ist Abwarten.

Stromanbieter-Prämie für Neukunden

Mittlerweile bieten viele Stromanbieter ihren Neukunden Boni an. Aber warum machen die Stromversorger das überhaupt? Der Strommarkt ist wettbewerbsintensiv und sehr hart. Jeder Kunde ist für den Stromversorger besonders wichtig. Daher haben die Anbieter einen internen Wettbewerb, um die Kunden von ihrem Angebot zu überzeugen. Dies geschieht in der Regel gegen einen Aufpreis.

Damit die Unternehmen dem hohen Wettbewerbsdruck standhalten können, werden Wechselprämien ausgeschüttet, die in Form von Bargeld oder Sachwerten angeboten werden oder als pauschale Bonuszahlungen zur Verfügung stehen. Es ist wichtig, dass Sie als Verbraucher den Wechselbonus bei Ihrer Wahlentscheidung nicht berücksichtigen.

Vielmehr ist es wichtig, dass der Strompreis durchgängig niedrig bleibt. Nun stellt sich aber die Frage, ob die Stromversorger wirklich nur wegen des Wettbewerbs Prämien ausgeben. Der wohl größte Zweck der Prämienvergabe ist es, einen potentiellen oder bestehenden Kunden an das Unternehmen zu binden oder auf das Unternehmen aufmerksam zu machen.

lifestrom

lifestrom ist ein vergleichsfähiger Energieversorger. Sie ist im Besitz der E.ON Energie Deutschland GmbH. Lifestrom bietet Kunden die Möglichkeit, ihren Gas- und Stromverbrauch und die damit verbundenen Kosten zu ermitteln, die am jeweiligen Standort anfallen. Wurde ein solcher Tarif ermittelt, kann der Kunde damit den Anbieter wechseln und diesen ermittelten Tarif in Anspruch nehmen. All dies kann online erledigt werden, um den Anbieterwechsel mühelos zu gestalten.

Lifestrom premium: iPhone, Samsung Galaxy, Elektrogrill

Bei den angebotenen Leistungsboni handelt es sich um Netto-Stufenboni. Dazu gehören z. B. Smartphones wie das iPhone oder Samsung Galaxy oder ggf. ein Weber-Grill. Lifestrom bietet nicht nur traditionellen Strom, sondern auch Erdgas zu guten Preisen an. Natürlich kann auch eine Strom mit Prämie gewählt werden, wenn Sie einen Gasvertrag abschließen. Es wird nur ein Tarif angeboten, der keinen Ökostrom beinhaltet. Eine Kündigungsfrist kann innerhalb von zwei Wochen gefunden werden. Wer den Kundenservice kontaktieren möchte, kann dies über die gebührenfreie Hotline oder per E-Mail tun.